Startseite | Impressum | Verschiedene Links | E-Mail | UNSER GÄSTEBUCH   

Tweetyman

Unsere Stadt Motorrad Motorradreisen Fotos Jamie Unsere beiden Burmakatzen Gästebuch
Italien Spanien Schwarzwald

Italien

Gardasee

Bella Italia im September mit dem Motorrad!
Der Start unserer Tour wurde von heftigen Gewittern begleitet, der erste Test unserer Regenklamotten. Die Hinfahrt gestalteten wir in 2 Etappen mit Übernachtung in Kempten.
Weiter ging es im Regen durch Österreich und über den Brenner, wir hatten die Maut schon vorher über den ADAC bezahlt, das gestaltete sich einfacher. Kurz bevor wir die Autobahn in Italien verlassen konnten, hörte es endlich auf zu regnen.
So konnten wir getrocknet unser Ziel erreichen. Unser „Basislager“ war in
Nago-Torbole , am Nordende des Gardasees.

Von dort aus starteten wir kurze und lange Motorradtouren um den See oder in die Berge und machten viele Wanderungen durch die schöne Gegend. Baden im See war natürlich auch Pflicht, obwohl er im September schon ziemlich kühl war und die Außentemperaturen von ca. 24°C zwar angenehm waren, aber einen nicht so aufheizten.

Angenehm war, dass es im September nicht mehr so voll ist. Die vielen „Vorsicht Staugefahr“ Schilder machten das Chaos in der Hauptsaison deutlich!

Die Tunnel am See waren teilweise recht abenteuerlich, die Bergstrassen schmal und meist leer und voller „Tornanti“ in bester Ausprägung.
Alles in allem ein gelungener Urlaub!

Der Gardasee verabschiedete sich mit Sonne, am Brenner lag dann Schnee und es begann zu regnen, sodass ich (Sabine) ab Österreich nasse Stiefel hatte und wir uns entschieden, durchzufahren. Der Regen begleitete uns bis zur Haustür, die wir nach insgesamt 10 Stunden Fahrzeit sicher erreicht hatten.

Ciao Bella Italia!